Nachrichten aus der Kategorie „Kirchenkreis Dortmund“

Veranstaltungen im Kirchenkreis

    Wer summt und gibt ein Bett?

    Das BVB- Maskottchen Biene Emma ist Gastgeberin beim Kirchentag – zumindest in dem Video, das wir in der vergangenen Woche gedreht haben und seit gestern online zu sehen ist. Unter https://www.youtube.com/watch?v=1EFsL2I6P7o können Sie sehen, wie Emma sich bienenfreundliche Gäste wünscht. Das Video darf gerne teilt und in Ihrer Gemeinde als auch darüber hinaus gestreut werden. Viel Spaß beim Anschauen!

    Weiterlesen


    Vom 19.-23. Juni 2019 werden zum Deutschen Evangelischen Kirchentag, der in Dortmund stattfindet, werden viele Gäste erwartet.

    Die Gruppen werden in Dortmunder und Lüner Schulen untergebracht.

    In Brambauer werden voraussichtlich die Realschule und die Profilschule Orte der Unterbringung sein.

    Die evangelische Kirchengemeinde ist für die Begleitung dieser beiden Schulquartiere in Brambauer zuständig.

    Dazu suchen wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

    Dabei ist es egal, ob Sie evangelisch sind oder nicht, ob Sie in Brambauer wohnen oder anderswo.Wir freuen uns über jede helfende Hand.

    Ganz konkret: Wir brauchen bis zum 20. März Ihre namentliche Meldung als

    Frühstückshelfer*innen (Vorbereitung und Ausgabe, 06:00 bis ca 09:00 Uhr)


    Quartiersbetreuer*innen (Eingänge der Schulen, Tag- oder Abenddienst)


    Nachtwache (Brandwache)


    Mittwoch, 19. Juni bis Sonntag, 23. Juni 2019

    Sie können sich für alle Tage melden, aber auch für einzelne Tage und Aufgaben.

    Sie werden von

    Weiterlesen




    Privatquartierkampagne startet unter dem Motto „Noch Platz im Revier?“


    Dortmund, 24. Januar 2019. Unter dem Motto „Noch Platz im Revier?“ sucht der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag ab sofort 8.000 private Unterkünfte in Dortmund und der Region für Teilnehmer*innen der Großveranstaltung. „Das Thema Gastfreundschaft macht einen wichtigen Teil von Kirchentagen aus“, sagte Hans Leyendecker, Präsident des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages in Dortmund.


    Und das gab`s so noch nie: Erstmals werden für die Teilnehmer*innen des Kirchentages nicht nur in der Kirchentagsstadt selber private Unterkünfte gesucht, sondern ebenso in zehn weiteren Städten rund um Dortmund. „Das liegt daran, dass wir Privatquartiere immer in einem Umkreis suchen, der es ermöglicht, in 50 Minuten öffentlich von der Haustür zum Veranstaltungsort zu fahren“, erläuterte der Kirchentagspräsident weiter.


    Heute präsentierte Hans Leyendecker gemeinsam mit dem Dortmunder

    Weiterlesen

    Stehende Ovationen, ein langanhaltender Applaus, lobende Worte sowie das Spenden von Gottessegen. Nach zehn Jahren als Organist innerhalb der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer standen einen Tag vor Silvester für Norbert Chlebowitz die Zeichen auf Abschied.

    „Norbert hat in seiner Tätigkeit bei uns musikalisches Land wieder geschlossen. Er hat sozusagen altes Land mit Liedern wieder fruchtbar gemacht. Er erreichte damit die Herzen unserer Gemeinde. Insbesondere an seinem Flügel hat er musikalische Glanzlichter gesetzt und beeindruckende Spuren hinterlassen“, fand Pfarrer Martina Lembke-Schönfeld, während des Abschiedsgottesdienstes in der Martin-Luther-Kirche, nur lobende Worte und stattete den scheidenden Organisten zusätzlich mit Gottessegen aus.

    „Es wird hier weitergehen. Ich hinterlasse keine Lücke. Mit Thomas Klein folgt ein guter Nachfolger. Aber eins möchte ich jedoch festhalten, ein Stück von mir bleibt hier in Brambauer“, so der in einer schwarzen Hosen und einem

    Weiterlesen

    Kantatengottesdienst
    am 2. Weihnachstag, 26. Dezember 2018 um 18 Uhr

    Ausführende: Der Chor TonArt, der Gospelchor
    Voices 'R'us und die Kantorei der Stadtkirche

    Ein Streichorchester,

    Guido Wellers und Sandra Horn: Trompete,

    Wolfgang Surrey: Saxophon und Querflöte,

    Christoph Steiner: Bass,

    Thomas Witt: Schlagzeug,

    Norbert Chlebowitz: Klavier,

    Nicole Klein: Solosopran

    Leitung: Andreas Rohne und Jutta Timpe

    Predigt: Ständig stellvertretender Superintendent Michael Stache

    Weiterlesen

    „Friede sei ihr erst Geläute“

    Am Internationalen Friedenstag findet im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres „Sharing Heritage“ ein europaweites Glockenläuten „Friede sei ihr erst Geläute“ statt. Damit soll an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und an den Ausbruch und das Ende des Dreißigjährigen Krieges erinnert werden.

    Alle Glockeneigentümer Europas, auch in der Evangelischen Kirche von Westfalen, sind eingeladen, sich am Glockenläuten am 21. September 2018 von 18:00 Uhr bis 18:15 Uhr zu beteiligen und alle Glocken gemeinsam zu läuten und damit eine Erfahrung der Gemeinsamkeit miteinander zu teilen.

    Das Glockenläuten kann gut mit einem Friedensgebet verbunden werden und so die Funktion eines Gebetsrufs erfüllen.

    „Hörst du nicht die Glocken?“

    Die Glocke ist das älteste Musikinstrument der christlichen Kirche und seit über 1.500 Jahren Bestandteil der Liturgie.


    Um die religiöse und kulturelle Bedeutung der Kirchenglocken wieder stärker in das

    Weiterlesen