Nachrichten aus der Kategorie „Zeitungsartikel“

    Das Presbyterium der Evangelische Kirchengemeinde Brambauer hat am 26.07.22 eine neue Pfarrperson zur Besetzung der 1. Pfarrstelle gewählt, die Pfarrerin Friederike Scholz-Druba zum 31.08.22 in den Ruhestand verlässt.

    Nach der Freigabe durch das Landeskirchenamt zum 01.09.22 und der Ausschreibung durch die Gemeinde hatten sich sechs Kandidat*innen auf die Stelle beworben. Nach Sichtung der Bewerbungen und anschließenden Gesprächen mit drei Bewerber*innen, lud das Presbyterium Pfarrerin Isabelle-Marleen Niehus und Pfarrer Dr. Sadrack Djiokou zum Probegottesdienst mit anschließendem Gemeindevortrag ein. Nach Ende der einwöchigen Einspruchsfrist schritt es zur Wahl unter der Leitung des ständig stellvertretenden Superintendenten Michael Stache und wählte Pfarrerin Isabelle-Marleen Niehus einstimmig zur neuen Pfarrerin.

    Pfarrerin Niehus hat nun eine Woche Zeit die Wahl anzunehmen.


    Isabelle Niehus, geb. Schmidt, wurde 1988 in Siegen geboren. Nach dem Abitur 2007 studierte sie

    Weiterlesen

    Gottesdienste und Gruppentreffen

    Umgang mit Masken

    Während aller Veranstaltungen brauchen Besucher*innen keine Maske mehr tragen.

    Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass ein freiwilliges Tragen von Masken empfohlen wird.

    In der Kirche soll weiterhin nur jede 2. Bank besetzt werden. Das heißt Abstand, vor allem ohne Maske

    Wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann (z.B. bei besonderen Veranstaltungen) soll auf jeden Fall wieder eine Maske getragen werden


    Sonntag, 24. Juli 2022, 18:00 Uhr, 6. Sonntag nach Trinitatis

    Kreuz & Quer, Thema: „Abendstille überall!“

    Bei schönem Wetter mm Garten des alten Pfarrhauses (ansonsten in der Kirche)

    Liturgie: Pfarrer Friederike Scholz-Druba

    Lesung: Gerd Oldenburg

    Musik: Nicole und Thomas Klein

    Küstern: Astrid Nagelfeld

    Kreuz & Quer



    Die Kollekte an diesem Sonntag ist bestimmt für Studierende in Notlagen an der TU und der FH Dortmund.

    Die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) in Dortmund bietet für Studierende an den Dortmunder

    Weiterlesen

    Gottesdienste und Gruppentreffen

    Für unsere Gottesdienste und Gruppentreffen gilt weiter die 3G- Regel.

    Die Corona- Basisschutzmaßnahmen gelten:

    Abstand, Hygiene und Maske auf allen Fluren und bis zum Platz.

    Die Maske darf dann am Platz abgenommen werden.

    Beim Singen ist sie immer wieder aufzusetzen.



    Sonntag, 24. April 2022, 10:00 Uhr
    Gottesdienst– Quasimodogeniti

    Liturgie: Pfarrerin i. R. Gabriele Germer

    Lesung: Andreas Windmüller

    Küstern: Astrid Nagelfeld

    Orgel: Thomas Klein



    Die Kollekte ist bestimmt für Evangelische Heime für Kinder und Jugendliche

    Wenn Kinder oder Jugendliche nicht mehr in der eigenen Familie leben können, dann

    bieten Einrichtungen der Evangelischen Erziehungshilfe Schutz und Schonraum. Hier

    werden junge Menschen individuell gefördert und betreut – ganz so, wie sie es in ihrer

    Situation für eine gute Entwicklung brauchen.

    Weitere Informationen

    www.diakonie-rwl.de/themen/hilfen-zur-erziehung



    Konto: Ev. Kirchenkreis Dortmund

    IBAN: DE12 4415 2370

    Weiterlesen

    Eigentlich konnte sie es sich kaum vorstellen. Aber sie blieb, und das seit mittlerweile drei Jahrzehnten. Eine verdammt lange Zeit. 30 Jahre als Geistliche innerhalb der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer. Mit dem Ausscheiden zum 30. August, verbunden mit dem Wechsel in den vorzeitigen Ruhestand, geht eine buchstäblich eine prägende Ära zu Ende. Pfarrerin Friederike Scholz-Druba sagt adieu.

    Einst, am 1. Juni 1992 als die heute 62-jährige die sogenannte dritte Pfarrstelle besetzte, als Nachfolgerin von Ulrike Meyer, hatte die aus einer Pastorenfamilie stammende Geistliche nie daran gedacht, solange in Brambauer zu bleiben.

    „Aber die Menschen waren und sind hier offen und herzlich. Das war sicherlich der Schlüssel für mein Bleiben hier in Brambauer, bis zur baldigen Pensionierung“, umschreibt die Tochter eines Pfarrers ihre Gedanken und die Liebe zu Brambauer.

    „Mein Vater war Pfarrer und meine Mutter Religionslehrerin, also bin ich der Familie treu

    Weiterlesen


    Eilbeschluß der Kirchengemeinde Brambauer:

    1. Gemeindehaus:

    Das Gemeindehaus wird mit sofortiger Wirkung geschlossen. Alle Veranstaltungen und Gruppentreffen dürfen ab sofort nicht mehr stattfinden.

    Kleiderspenden werden nicht mehr angenommen.

    Dies gilt bis auf weiteres, voraussichtlich bis Ende Mai 2020.

    Das Gemeindebüro ist weiterhin zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar,

    aber nur per Mail oder Telefon.


    2. Gottesdienste:

    Alle Gottesdienste und Andachten fallen ab sofort aus.

    Das heißt, es findet nächsten Sonntag keine Einführung des neuen Presbyteriums

    und auch keine Verabschiedung statt.

    Die Geschäftsführung der Gemeinde übernehmen Pfarrerin F. Scholz-Druba und die Kirchmeister in Abstimmung mit dem alten Presbyterium.


    Es entfallen auch die Ostergottesdienste.

    Auf der HOMEPAGE werden statt der Gottesdienste geistliche Impulse

    und Predigtanregungen stehen. Bitte teilen sie diese mit Ihren Gruppenmitgliedern.

    Wir verweisen auch auf die Fernsehgottesdienste.


    Weiterlesen

    52 Jubilare der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer feierten am Sonntagvormittag ihre Jubelkonfirmation. Viermal in „Gold“ für 50 Jahre, 21 Mitglieder in „Diamant“ für 60 Jahre, sieben Jubilare für die „Eiserne-Konfirmation“ nach 65 Jahren, 18 „Gnaden“ für 70 Jahre sowie eine „Kronjuwelen“ für 75 Jahre und eine Konfirmandin für 85 Jahre. Der Festgottesdienst, welcher von Pfarrerin Friederike Scholz-Druba und Pfarrer i. R. Jürgen Vollmer geleitet wurde, stand unter dem Motto „Das Brot des Lebens teilen“. Für Musik an der Orgel sorgte Thomas Klein.


    Bericht und Foto: Michael Blandowski

    Weiterlesen

    Ein neuer Führungskopf und bewährte Helferinnen. Mit der einstimmigen Wahl von Ursula Glöckl, zur neuen Vorsitzenden beziehungsweise Leiterin der Frauenhilfe Brambauer, wurde am Mittwochnachmittag die Nachfolgefrage für die ausgeschiedene Ute Wichert schnell und unkompliziert gelöst.


    „Ich möchte die gute Arbeit von Ute fortsetzen. Den eingeschlagenen Weg innerhalb unserer Gruppe möchte ich weitergehen. Insbesondere die Gemeinschaft und das gute Miteinander liegt mir besonders am Herzen“, erklärte die bis ins nächste Jahr gewählte Frauenhilfeleiterin. Bisher hatte die Ehefrau von Rainer Glöckl, der oftmals Kirchbesucher mit dem eigenen Gemeindebus zum Gotteshaus chauffiert, den Part der Stellvertretung inne.


    „Eigentlich wählen wir unseren Vorstand für vier Jahre. Da Ute Wichert im Jahre 2016 gewählt wurde und vor wenigen Tagen aus Umzugsgründen den Posten aufgab, wird unsere neue Leiterin Ursula Glöckl die Funktion erstmal nur bis ins nächste Jahr

    Weiterlesen

    Frauenhilfe und Gemeinde würdigen Engagement
    von Ute und Klaus Wichert

    Sie organisierte, plante, hatte immer ein offenes Ohr für die Sorgen der Gemeindefrauen und darüber hinaus. Und auch als zuverlässige Ansprechpartnerin war sie stets zur Stelle. Nach acht Jahren als Teamleiterin der Frauenhilfe Brambauer und 17 Jahren Mitgliedschaft innerhalb der Frauenhilfe, wurde Ute Wichert am Sonntag, im Rahmen eines Festgottesdienstes, in der Martin-Luther-Kirche Brambauer von ihren ehrenamtlichen Aufgaben entbunden und offiziell verabschiedet.


    „Es ist ein trauriger Anlass für unsere Gemeinde beziehungsweise für unsere Frauenhilfe. Aus Umzugsgründen, Ute zieht mit ihrem Mann Klaus nach Lünen, endet heute eine Ära“, so Pfarrerin Friederike Scholz-Druba.

    Ein hohes Engagement, gepaart mit Freundlichkeit, seien die beiden besonderen Kennzeichen von Ute Wichert, so die Geistliche weiter.


    Auch nach 116 Jahren Frauenhilfe Brambauer, darunter gab es auch viele stürmische Jahre, werden am

    Weiterlesen

    Ein Orgelsolo, ein Musical, eine Operette oder gar ein paar Weihnachtslieder.
    Alles kein Problem, für die „Drei Soprane“.

    Der Premierenauftritt der drei Sopranistinnen Monika Bergmann, Desiree Bruver-Leske und Nicole Schwenzfeier-Driedich, dazu gastierte erstmals die aus Russland übergesiedelte Margarete Schirjajew am Klavier, darf durchaus gelungen bezeichnet. Zumindest der abschließende Applaus nach einem einstündigen Konzert war am Sonntagabend ein Beweis einer weiteren gelungenen Folge der beliebten Konzertreihe „Kirche beflügelt“ innerhalb der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer.


    „Meine Frau ist ein Fan dieser Musik und der Sopranistinnen. Deshalb sind wir beide heute Abend hier in Brambauer in der Martin-Luther Kirche“, so Besucher Karl-Heinz Pisula, in Begleitung seiner Ehefrau Christa. Beide reisten extra aus Horstmar an und saßen in der dritten Reihe, linksseitig des Gotteshaus, um den musikalischen Hörgenuss hautnah zu genießen.


    Ein abwechslungsreiches

    Weiterlesen