Nachrichten aus der Kategorie „Internetseite“

    Pfarrerin ehrt treue Jubilarinnen

    Hannelore Patzke gehört der Frauenhilfe Brambauer schon seit 50 Jahren an.

    Kranken- und Geburtstagsbesuche für Menschen ab 70 Jahre organisiert die Frauenhilfe Brambauer. Am Sonntag, während des 115. Jahresfestes der Frauenhilfe Brambauer, übernahm Pfarrerin Friederike Scholz-Druba die Würdigung langjähriger Mitglieder.

    „Nicht nur die heute geehrten Damen zeichnen sich durch Engagement und Zuverlässigkeit aus. Immer wenn Hilfe benötigt wird, ist eine von euch zur Stelle“, hob die Pfarrerin hervor.

    Rose und Urkunde

    Neben lobenden Worten gab es für folgende Jubilare eine rote Rose sowie eine Urkunde.

    Elsbeth Smuszkiewicz (10 Jahre), Gertrud Friebe, Ute Wichert (beide für 25 Jahre), Erika Brüggemann (30 Jahre), Inge Monieta, Erika Scherfer (beide für 40 Jahre) und Hannelore Patzke für eine Treuezeit von sogar fünf Jahrzehnten.

    Mit der Neuaufnahme von Siegfriede Aufdemkamp verfügt die Frauenhilfe Brambauer über 90 Mitglieder. An der Spitze steht das

    Weiterlesen

    Zupfmusik am Sonntagabend. Der Auftritt der Mandolinen- und Gitarrenvereinigung Kamen-Heeren 1924 verzauberte die Gäste der beliebten Konzertreihe „Kirche beflügelt“ der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer mit einer abwechslungsreichen Musikprogramm. Querbeet Film- Klassik- und Unterhaltungsmusik aus den letzten beiden Jahrzehnten standen auf dem Liedzettel.

    „Wir kommen immer wieder gerne nach Brambauer, um hier in der Martin-Luther-Kirche zu spielen. Mit Margret Wieling aus Lünen und Christa Vollmer, beide spielen die 2. Mandoline, haben wir sogar zwei Lokalmatadore in unseren Reihen. Beide sind sicherlich für uns auch ein Zuschauermagnet“, freute sich der Leiter Thorsten Jaschkowitz über ein volles Gotteshaus in Brambauer.

    Am 2. Dezember, wie immer ab 18 Uhr, wird unter dem Motto „Weihnachtslieder aus aller Welt“ die 85. Auflage von „Kirche beflügelt“ aufgelegt. Der Chor „ConTakt, Band Elected“ unter der Leitung von Jutta Timpe steht dann auf der Gästeliste.


    Text und Fotos:

    Weiterlesen

    Mandolinen- und Gitarrenvereinigung Kamen-Heeren

    Zupfmusik

    Am kommenden Sonntag um 18 Uhr findet wieder ein Konzert der Reihe „Kirche beflügelt!“ in der Martin-Luther-Kirche in Brambauer statt. Die Kirchengemeinde lädt ein zu einem abwechslungsreichen Programm mit Gitarren- und Mandolinenklängen: Es spielt die Mandolinen- und Gitarrenvereinigung Kamen-Heeren 1924 e.V. unter der Leitung ihres Ersten Vorsitzenden Markus Lente.

    Das Konzertprogramm beinhaltet viele bekannte Titel und Melodien, und das Publikum darf sich auf einen unterhaltsamen Abend mit einem traditionsreichen Ensemble freuen.

    Der Eintritt ist frei, nach dem Konzert wird um eine Spende für weitere kirchenmusikalische Projekte der Gemeinde gebeten.


    Leitung: Thorsten Jaschkuwitz

    Datum: 4. November 2018 um 18 Uhr

    Ort: Martin-Luther-Kirche, Brambauer


    Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten.

    Weiterlesen

    Ü-50-Party abgesagt

    Die Evangelische Kirchengemeinde Brambauer gibt bekannt, dass dir für den 19. Oktober geplante Ü-50 Party wegen zu geringer Teilnehmerzahl abgesagt werden muss. Bereits erworbene Karten können im Gemeindehaus, Königsheide 49a, gegen Erstattung des Eintrittspreises zurückgegeben werden.

    Weiterlesen

    Was uns verbindet: Das Gebet

    Katholiken, Protestanten und Muslime gemeinsam. Der „Interreligiöse Pilgerweg“, ein Spaziergang durch Brambauer, welchen die katholische- und evangelische Kirchengemeinde, das AWO-Quartiersmanagement sowie die Ulu Moschee am „Tag der Deutschen Einheit“ veranstalteten, brachte trotz mancher Glaubensunterschiede an den vier angesteuerten kirchlichen Stationen, auch Gemeinsamkeiten ans Tageslicht.

    „Uns geht es heute um die Gemeinschaft und nicht um das Trennende“, erklärte AWO-Quartiersmanager Thomas Brandt vor der Kapelle der Klinik am Park.

    Der evangelische Pfarrer und zuständige Krankenhausseelsorger Matthias Irmer bat um die Besichtigung des seit 2008 existierenden Ortes der Stille, für Personen aller Religionen.

    „Da ich sehr gläubig bin und jeden Sonntag in die Kirche gehe, ich werde sogar mit Glockenläuten geweckt, muss ich sagen, dass es wirklich schade ist, dass dort nur Teppiche und ein Koran liegen. Mit fehlt das Christliche“, merkte die aus

    Weiterlesen

    „Friede sei ihr erst Geläute“

    Am Internationalen Friedenstag findet im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres „Sharing Heritage“ ein europaweites Glockenläuten „Friede sei ihr erst Geläute“ statt. Damit soll an das Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und an den Ausbruch und das Ende des Dreißigjährigen Krieges erinnert werden.

    Alle Glockeneigentümer Europas, auch in der Evangelischen Kirche von Westfalen, sind eingeladen, sich am Glockenläuten am 21. September 2018 von 18:00 Uhr bis 18:15 Uhr zu beteiligen und alle Glocken gemeinsam zu läuten und damit eine Erfahrung der Gemeinsamkeit miteinander zu teilen.

    Das Glockenläuten kann gut mit einem Friedensgebet verbunden werden und so die Funktion eines Gebetsrufs erfüllen.

    „Hörst du nicht die Glocken?“

    Die Glocke ist das älteste Musikinstrument der christlichen Kirche und seit über 1.500 Jahren Bestandteil der Liturgie.


    Um die religiöse und kulturelle Bedeutung der Kirchenglocken wieder stärker in das

    Weiterlesen